Die “großen Drei” im Übernahme-Clinch: Microsoft greift nach Online-Vermarkter 24/7 Real Media

Online-Werbung boomt. Nicht umsonst hat sich “Branchen-Riese” Google die Übernahme von Werbevermarkter Doubleclick vor Wochen 3,1 Milliarden US-Dollar kosten lassen. Dieser spektakuläre Deal hat die Konkurrenz um Yahoo und Microsoft scheinbar aufhorchen lassen: Nachdem Yahoo in der vergangenen Woche angekündigt hatte, den Vermarkter Right-Media vollständig zu übernehmen, ranken sich nun auch Gerüchte um Microsoft. Dem Unternehmen aus Redmond wird in US-Zeitungen nachgesagt, für die Übernahme des Werbe-Spezialisten 24/7 Real Media bis zu einer Milliarde US-Dollar ausgeben zu wollen.

Sollte dieses Geschäft vollzogen werden, haben die “großen Drei” des Internets zumindest rein zahlenmäßig zueinander aufgeschlossen. Noch immer verfügt Google über die größten Marktanteile bei Online-Werbung. Die neuerlichen Übernahmegerüchte dürften die Kurse der Internet-Branche weiter anheizen. Die Aktien von Adlink oder Ad Pepper zeigen sich seit der Doubleclick-Übernahme durch Google teilweise sehr volatil – Ad Pepper konnte seitdem deutlich an Wert gewinnen.

Eines ist allerdings klar: Ist der Hunger der “Internet-Giganten” Google, Yahoo und Microsoft erst einmal gestillt, verlieren auch die Aktien von Werbevermarktern an Phantasie. Lediglich Anbieter innovativer Konzepte mit hohen Wachstumsraten sollten für die großen Drei auch weiterhin interessant bleiben.

1 thought on “Die “großen Drei” im Übernahme-Clinch: Microsoft greift nach Online-Vermarkter 24/7 Real Media

  1. Pingback: kapitalmarktexperten.com » Auch Microsoft greift nun nach Online-Vermarkter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *