“Erst einmal abwarten…”: Petroworth übt sich in Understatement

RohstoffraketenGasexplorer Petroworth vermeldete am vergangenen Dienstag erste Details zum Status seines Bohrprogramms. Das Unternehmen gab bekannt, dass man wegen guter Ergebnisse 203 Meter tiefer gebohrt habe als ursprünglich geplant. Nähere Ergebnisse sollen erst in einigen Wochen bekannt gegeben werden. Die Redaktion des Börsenbriefs Rohstoffraketen hat genauer nachgehakt und vom Unternehmen erfahren, dass die Quellbohrung rund 500 Meter gasführende Schichten geschnitten haben soll.

Nach Angaben des Börsenbriefs ist Petroworth ob dieser Erkenntnis “extrem zuversichtlich”. Es sei sogar möglich, dass die Ergebnisse dieser Quellbohrung alle bisherigen 23 Gas-Förderquellen des Joint-Venture-Partners Corridor in den Schatten stellen. Nach Einschätzung des Börsenbriefs ist Petroworth auf dem besten Weg zu einer Kursvervielfachung: Sollte die Exploration erfolgreich sein, seien langfristig Kurse von 8 bis 10 kanadische Dollar (CAD) realistisch. Aktuell notiert der Gas-Explorer Petroworth um 2,60 CAD. Auch eine Übernahme könne nach den jüngsten Ergebnissen nicht mehr ausgeschlossen werden, so die Redaktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.