Kommt nach dem starken Anstieg der Fall? ProSiebenSat.1 bietet Short-Chance

Auch ProSiebenSat.1 steckt in der WerbekriseDie ProSiebenSat.1-Media-Group gehört – nach eigenen Angaben – zu den führenden Medienkonzernen Europas. Das werbefinanzierte Fernsehen ist und bleibt derzeit das Kerngeschäft des Konzerns, obwohl es nach meiner Einschätzung aufgrund der Wirtschaftskrise nicht unbedingt leicht sein dürfte, hohe Erträge zu generieren… Mit einer Reichweite von über 78 Millionen TV-Haushalten ist ProSiebenSat.1 sogar die zweitgrößte Sendergruppe in Europa. Die Aktie von ProSiebenSat.1 hat in den vergangenen Wochen einen tollen Lauf gehabt. Angesichts der heutigen Vorgaben, könnte sie aber auch anfangen weiter zu schwächeln.

Daher würde ich, wenn die Aktie unter die Marke von 2,90 Euro fällt, bis zu Kursen von 2,88 Euro short gehen und auf einen anschließenden Verfall Richtung 2,15 -2,25 Euro setzen. Den anfänglichen Stopp würde ich bei 3,22 Euro setzen. Derivativ ist diese Tradingstrategie m. E. mit einem KO-Put-Zertifikat (WKN LS988G, KO 5,00) nachbildbar. Bitte beachten sie, dass bei gegenteiliger Entwicklung des Underlyings ein Totalverlust entstehen kann.

5 Gedanken zu „Kommt nach dem starken Anstieg der Fall? ProSiebenSat.1 bietet Short-Chance

  1. Pingback: Aktien-Blog » Analysten messen mit zweierlei Maß: Verkehrte Welt bei ProSiebenSat.1 und Premiere

  2. Jürgen

    Sicherlich ist das Thema immernoch aktuell. So dürfte bei einem nachhaltigen Sinken unter ~3,40 € ein starker abverkauf folgen. (S-k-S … Spidertop)mit Ziel bei 2.61€ – 1.92€

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.