Wieder eine Schweizer Gesellschaft im Freiverkehr? Paris Hilton soll für Prosecco-Aktie werben

Werbeikone Paris Hilton: Kaufen ihr die Anleger selbst Aktien ab?Wenn Paris Hilton am kommenden Montag zu Gast in Frankfurt sein wird, geht es weniger um Premieren und rote Teppiche, als um das Börsendebüt des Herstellers von Paris’ Lieblings-Prosecco. Die RICH Sales & Marketing GmbH hat sich Ende des vergangenen Monats einen Börsenmantel gekauft und möchte den nun bevorstehenden Börsenstart medienwirksam auf einer Pressekonferenz ankündigen. Ersten Informationen zufolge soll der Börsengang die internationale Expansion des Getränkeherstellers erleichtern. Weitere Details sollen am Montag bekannt gegeben werden.

Bereits heute machen allerdings Gerüchte die Runde, wonach es sich bei dem kürzlich erworbenen Börsenmantel um eine Gesellschaft aus der Schweiz handeln soll, die zudem im Freiverkehr gelistet ist. Diese Konstellation hat in den vergangenen Jahren mehrmals für Enttäuschung unter Kleinanlegern gesorgt, da es das Schweizer Aktienrecht leicht ermöglicht, Marktkapitalisierungen durch die Ausgabe neuer Aktien mit geringem Nennwert künstlich aufzublähen. Sollten sich die Marktgerüchte rund um Paris Hiltons “Prosecco-AG” bewahrheiten, hätte das Management bereits mit dem Mantel-Deal einen schlechten Start aufs Parkett gelegt.

4 Gedanken zu „Wieder eine Schweizer Gesellschaft im Freiverkehr? Paris Hilton soll für Prosecco-Aktie werben

  1. ozgur kara

    Hallo ich bin ein kannz grosser fan von pariis hilton konnt ihr mir mal sagen wo das ist in frankfurt das ich sie mal live sehn kann

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.