“Übernahme durch Telefónica nur schwer vorstellbar”: United-Internet-Aktie steigt nach Übernahmegerüchten

Rate this post

Übernahmegerüchte treiben die United-Internet-AktieEin Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) hat die Aktie des TecDax-Titels United Internet nach oben katapultiert. Wie die FAZ berichtet, interessiere sich der spanische Telekommunikationskonzern Telefónica sowohl für United Internet, als auch für die zum Verkauf stehende Telecom-Italia-Tochter Hansenet. Die Aktie von United Internet klettert zur Stunde um rund 13 Prozent auf 5,20 Euro und führt den TecDax an. Die Übernahme-Gerüchte wurden bislang von keinem beteiligten Unternehmen kommentiert. Dennoch bewertet der Markt eine mögliche Übernahme von United Internet durch Telefónica als nicht unrealistisch.

United Internet betreut derzeit rund 2,8 Millionen DSL-Kunden und bietet auch Internettelefonie an. Ein Teil der Kunden nutzt bereits das Telefónica-Netz. O2, die als Mobilfunkbetreiber bekannte Tochter des spanischen Konzerns vertreibt seit einiger Zeit ebenfalls DSL-Anschlüsse, kommt allerdings lediglich auf 200.000 DSL-Kunden. Obwohl eine Übernahme von United Internet Telefónica auf einen Schlag im Bereich der DSL-Anschlüsse voranbringen würde, sehen Analysten die Gerüchte skeptisch: DZ-Bank-Analyst Marcus Pratsch kann sich laut einem Marktkommentar “nur schwer vorstellen”, dass United-Internet-CEO Ralph Dommermuth einen Verkauf unterstützen würde.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.