Große Pläne, starker Partner: Waseco Resources exploriert noch im Frühstadium

Anfang März konnte sich die Aktie von Waseco innerhalb nur eines Handelstags fast verdoppeln. Was war geschehen? Nach einer Musterdepotaufnahme eines großen Börsenbriefs stürzten sich die Käufer in Frankfurt auf die Aktie. Wenig später lieferte Waseco selbst den Grund für den voreiligen Hype: Das Unternehmen hat gemeinsam mit Uramin Uran entdeckt. Bereits Wochen zuvor konnte Waseco auf mehreren Liegenschaften Hinweise auf Uran finden. Waseco hat die Größe seiner Uran-Liegenschaften innerhalb der letzten beiden Jahre verdreifacht und gibt an, mit Uramin auf einen Partner bauen zu wollen, der die Uran-Projekte sowohl finanziell als auch durch hohe Erfahrungswerte in der Uran-Branche weiterentwickeln kann. Es liegt daher nahe, dass Uramin im Falle positiver Explorationsergebnisse noch intensiver mit dem kanadischen Unternehmen Waseco zusammenarbeiten will – in solchen Fällen spekulieren Anleger meist auf eine spätere Übernahme.

Bis dahin ist es jedoch noch immer ein weiter Weg. Waseco ist noch immer ein Explorer im Frühstadium und mit rund zwanzig Millionen Euro entsprechend niedrig bewertet. Die Partnerschaft zu einem milliardenschweren Uran-Unternehmen und die vielversprechenden Vorabergebnisse zeigen jedoch bereits, was bei Waseco zukünftig möglich ist. Die Aktie konsolidiert derzeit und hat noch rund zehn Prozent Luft zum bisherigen Höchstkurs in Frankfurt bei 0,70 Euro. Damit dieser allerdings überwunden werden kann, muss Waseco wohl noch einmal mit Nachrichten nachlegen – der Kurssprung Anfang des Monats spricht nämlich eher für eine längere Konsolidierungsphase.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *