Wie stehts um die Weltwirtschaft? Warten auf Konjunkturdaten und Quartalszahlen

Rate this post

Erholung bereits vorüber? Der Dax kämpft mit Konjunktur-ÄngstenDie Angst vor einer Rezession hat die Aktienmärkte weltweit erneut einbrechen lassen: Der deutsche Aktienindex Dax erreichte am Morgen zunächst Notierungen unter 4550 Punkten, erholte sich aber anschließend wieder. Jenseits von 4700 Punkten kann der Index aktuell nur noch einen kleinen Teil der Gewinne von vergangenem Montag verteidigen. Die gestiegenen Konjunktursorgen spiegelt auch der weiter gefallene Ölpreis wider: Rohöl der Sorte Brent kostet heute nur noch rund 70 US-Dollar (USD).

Während die Sorge der Anleger um die konjunkturelle Lage weiter steigt, geben Quartalszahlen Aufschluss über den tatsächlichen Zustand der Unternehmen: Allein heute legen unter anderem AMD, IBM, Citigroup und Merrill Lynch Berichte vor. Hinzu kommen Konjunkturdaten wie der Philadelphia-Fed-Index, die US-Verbraucherpreise oder die US-Lagerbestände bei Rohöl. Diese Zahlen werden darüber Aufschluss geben, ob und inwiefern die ersten Anzeichen einer Rezession an den Märkten angekommen sind.


2 Gedanken zu „Wie stehts um die Weltwirtschaft? Warten auf Konjunkturdaten und Quartalszahlen

  1. CashBlog

    Von einer Rezession spricht man, wenn zwei jahre hinter einander die Wirtschaft schrumpft. Bisher geht das Wachstum erstmal nur gegen Null. Ob wir das wirklich schon diese Anzeichen erkennen können? 😀

    Antworten
  2. Nico Popp Beitragsautor

    An der Börse wird die Zukunft gehandelt. Deswegen auch “Angst vor eine Rezession” sowie “erste Anzeichen einer Rezession” im zweiten Fall wäre es korrekter, “erste Anzeichen einer drohenden Rezession” zu schreiben, aber ich denke, man versteht das auch so.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.