Produktion noch in 2008? Zaruma Resources setzt auf Kupfer und Gold

Rate this post

Die meisten Rohstoff-Explorer notieren trotz der Kurserholung der vergangenen Wochen noch immer weit von ihren bisherigen Höchstkursen entfernt. Anders ist das bei Zaruma Resources: Der in Mexiko und Venezuela tätige Gold- und Kupfer-Explorer hat bereits wieder Höchstkurse erreicht. Das Flagschiff des Unternehmens ist das fortgeschrittene Kupfer-Projekt Luz del Cobre in Mexiko. Hier verfügt Zaruma über eine gesicherte Finanzierung und ist momentan dabei, das komplett genehmigte Projekt in Produktion zu führen.

Eine NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung hat ergeben, dass Luz del Cobre über 4,4 Millionen Tonnen Erz mit einem durchschnittlichen Kupfer-Grad von einem Prozent verfügt. Bei einem kalkulierten Kupfer-Preis von 2,23 US-Dollar pro Pfund (USD) würde die Mine für die Dauer von mindestens fünf Jahren einen Cashflow von 19,4 Millionen USD jährlich vor Steuern generieren – aktuell notiert Kupfer bei 4 USD pro Pfund. Neuere Explorationsergebnisse haben zudem ergeben, dass eine Ausweitung der Reserven und somit auch der Minenlaufzeit sehr wahrscheinlich ist. Optimistische Schätzungen gehen davon aus, dass Zaruma die Mine noch vor Ende 2008 in Produktion bringen kann.

Nachdem Zaruma das Kupfer-Projekt Luz del Cobre in Produktion geführt hat, möchte man sich um seine Gold-Projekte in Mexiko und Venezuela kümmern. Vor allem das Alcaravan-Projekt in Venezuela bietet nach Einschätzung des Unternehmens weiteres Potential, das in einer vorläufigen Machbarkeitsstudie näher dargelegt werden soll.

Die Aktie von Zaruma Resources konnte gestern in Toronto unter hohen Umsätzen auf 0,32 kanadische Dollar (CAD) steigen. Dies entspricht umgerechnet rund 0,20 Euro. Trotz der neuen Höchstkurse ist Zaruma mit einer Marktkapitalisierung knapp über 20 Millionen Euro noch immer moderat bewertet. Steigen die Rohstoffpreise weiter an, sollte Zaruma als baldiger Kupfer-Produzent auch hiervon profitieren können.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.