Schlagwort-Archive: Ausverkauf

Absturz voraus? Dax erreicht Krisen-Tiefs – Gold bei 1000 Dollar

Dax hat die Tiefs im Blick: Droht den Aktienmärkten ein neuerlicher Abwärtsstrudel?Die Entwicklung der Aktienmärkte während der vergangenen Tage hat viele Anleger bereits das Schlimmste erahnen lassen. Nun sind die Börsen diesem Schlimmsten noch ein Stück näher gekommen: Der Deutsche Aktienindex stürzte am Freitag Nachmittag in Richtung der 4000-Punkte-Marke, zugleich erreichte die Krisenwährung Gold die Marke von 1000 US-Dollar (USD) – ein doppeltes Krisensignal. Charttechniker erwarten im Fall eines nachhaltigen Rutsches der großen Indizes unter die Tiefstmarken des vergangenen Jahres einen neuerlichen Ausverkauf an den Börsen. Hinzu kommt, dass gerade dieser Ausverkauf durch steigende Volatilitäten und Notverkäufe neuerliche Probleme bei Banken auslösen könnte. Weiterlesen

Markteinschätzung des Börsenbriefs Rohstoffraketen: Rohstoffe im Strudel irrationaler Märkte

Mit aller Gewalt versuchen Politik (Regierungen) und Banken seit Wochen auf eine Lösung des Hauptproblems der zugrunde liegenden Krise hinzuwirken – dem Vertrauensproblem. Das mangelnde Vertrauen unter den Banken lässt sich am Interbankenmarkt in Zahlen ablesen. Während die Zentralbanken Liquidität ohne Ende zur Verfügung stellen, kommt diese Liquidität nicht bei denjenigen Marktteilnehmern an, welche sie am dringendsten benötigen. Es ist etwas klar geworden, womit kaum jemand gerechnet hatte: Die Geldpolitik der Zentralbanken ist bei einer massiven Vertrauenskrise hilf- und wirkungslos! Denn die für die Bankenrefinanzierung wichtigen Interbanken-Zinssätze kamen trotz Leitzinssenkungen nicht zurück. Weiterlesen