Schlagwort-Archive: Chart

Restrukturierung greift: Aktie der Deutschen Telekom bietet Kurschancen

Die Mobilfunksparte der Deutschen Telekom wirft Gewinne abKaum zu glauben, aber wahr: Ausgerechnet die lang verschmähte Aktie der Deutschen Telekom zeigt in den vergangenen Tagen relative Stärke. Hintergrund ist unter anderem ein Bericht der “Financial Times Deutschland (FTD)”, nachdem Vodafone an den britischen Mobilfunkaktivitäten der Deutschen Telekom interessiert sei. Laut dem Bericht wurde bereits eine Investmentbank mit der Prüfung strategischer Optionen für T-Mobile UK beauftragt. Aber auch ohne solche Spekulationen erscheint die Aktie der Deutschen Telekom derzeit aussichtsreich, die fundamentale Situation des Unternehmens hellt sich zunehmend auf. Bei stabilem Marktumfeld besitzt das Papier Kurschancen von bis zu 20 Prozent. Weiterlesen

Euro im Chart-Check: Ausbruch aus Abwärtskanal

Potential bis 1,37 USD? Das Währungspaar EUR/USD hat den kurzfristigen Abwärtstrend verlassenDie weltweiten Devisenkurse mussten in den vergangenen Monaten starke Kursschwankungen hinnehmen. Die Verwerfungen an den internationalen Kapitalmärkten sowie die zahlreichen Rettungsaktionen der Staaten und Notenbanken führten zu einer ungewohnt hohen Volatilität, vor allem auch bei der europäischen Gemeinschaftswährung. Nach dem kräftigen Kursrutsch des Euros innerhalb des letzten Jahres konnte sich die Einheitswährung in den vergangenen Wochen wieder über der Marke von 1,30 US-Dollar (USD) stabilisieren. Die charttechnischen Signale deuten nun eine weitere Erholung an. Weiterlesen

“Jetzt belastet sogar der niedrige Ölpreis”: Dax in skeptischer Erwartung der US-Arbeitsmarktdaten

Der deutsche Aktienindex notiert gegen Mittag mit 6186 Punkten 1,47 Prozent im Minus. Nachdem das Börsenbarometer bereits den gestrigen Tag aufgrund schwacher Konjunkturprognosen mit einem Kursrutsch von drei Prozent beendet hatte, setzte sich der Ausverkauf auch an den asiatischen Märkten fort. Chartanalysten sehen den gestrigen Abverkauf insbesondere wegen der hohen Umsätze kritisch. Vielfach wird bereits ein Kursrutsch unter die Marke von 6000 Punkten prognostiziert. Weiterlesen

“Keine solide Entwicklung gen Norden”: Dax-Anleger spielen mit dem Feuer

Dax im AbwärtstrendDie Entwicklung des deutschen Aktienindex in den letzten Tagen war ein ständiger Nervenkrieg. Mal ging es rauf, obwohl es gar keinen wirklichen Grund dafür gab, mal ging es runter, obwohl es auch hier keine Gründe gab. Positive Notierungen waren zum Teil von sehr fragwürdigen Quartalszahlen aus den USA gestützt, die, wie sollte es anders sein, sehr viel besser als erwartet ausfielen, obwohl Experten von “dramatischen Einbrüchen” sprachen. Weiterlesen

S&P500 als Vorreiter? Ping-Pong-Spiel zwischen Bullen und Bären

S&P500Der S&P500-Index hat erstmals seine Jahrestiefs unterboten und zog mit dem Dow Jones gleich. Es wäre allerdings zu voreilig, dies allein als Anlass zu nehmen, um von einem Verkaufsignal zu sprechen. Betrachtet man jedoch zusätzlich die Indikatoren und den soliden Chartverlauf, lässt dies schon eher eine solche Vermutung zu. Die Volatilität in ausnahmslos allen Indizes der Welt ist vor allem in der vergangenen Woche überwältigend. Alleine im Dax war zu beobachten, dass ein regelrechtes Ping-Pong-Spiel zwischen Bären und Bullen betrieben wurde. Auch der amerikanische Bruder Dow Jones verhielt sich nicht anders und überraschte immer wieder mit plötzlichen Stimmungsschwankungen. Weiterlesen

Einzelhändler mit Schwäche: Setzt sich der Abwärtstrend bei Metro fort?

Der Kursverlauf von Metro ist schon seit einigen Monaten bearisch. Gestern wurde die Unterstützung von August 2006 durchbrochen und es könnte nun eine weitere Preiskorrektur bis 35 Euro folgen. Die Indikatoren zeichnen ein negatives Bild. Man könnte sich nun überlegen, die Metro-Aktie leer zu verkaufen und einen Stop bei etwa 53 Euro zu setzen.

Technische Indikatoren: Dax bekommt die vielleicht letzte Chance

Die Reaktion auf die am Freitag veröffentlichten Arbeitsmarktdaten aus den USA erschütterte die Märkte bis ins Mark und die Ausläufer sind noch heute zu spüren. Die meisten Anleger stellen sich nun die Frage, ob das die letzte Abwärtswelle vor der Rallye war, oder ob wir nur den Gipfel des Eisberges sehen, wir versuchen diese Frage zu beantworten. Weiterlesen

Kurserholung beim Telekommunikations-Anbieter? Freenet charttechnisch aussichtsreich

Chartanalyse FreenetCharttechnisch scheint Freenet den Boden gefunden zu haben und hat jetzt den Ausbruch aus dem langfristigen Abwärtstrend nach oben vollzogen. Die Indikatoren zeichnen weiterhin ein positives Bild und ein Gap-Close bis zu einem Kurs von 16 Euro wäre jetzt möglich. Man könnte nun eine Position in Freenet eröffnen und den Stop bei der langfristigen Unterstützung von 9 Euro setzen.

Der Index im Chartcheck: Ist eine DAX-Korrektur bis 5200 Punkte möglich?

Dax TageschartTrotz der fundamental guten Ausgangsposition steht der DAX charttechnisch aktuell vor der Entscheidung, in welche Richtung sich der Index in den nächsten Monaten entwickeln wird. Handelte es sich bei der Kursentwicklung der vergangenen Wochen nur um eine Bärenmarkt-Rallye oder sind weitere Kursanstiege tatsächlich wahrscheinlich? Weiterlesen

Kurz vor 1000 Dollar: Wie könnte es bei Gold weitergehen?

Wer meinen Vorschlag von Anfang Januar erfolgreich durchgeführt hat und in Gold investiert hat, konnte in den letzten zwei Monaten einen großen Gewinn einfahren. Der Markt ist aktuell noch sehr bullisch und die Indikatoren sind alle noch im positiven Bereich. Allerdings zeichnen sich bei 1000 Dollar viele Widerstände ab, die nach meiner Analyse nicht im ersten Anlauf überwunden werden können. Man sollte sich daher überlegen, ob man die Gewinne nun mitnimmt und auf eine erneute Einstiegsgelegenheit bei etwa 930 Dollar wartet.