Schlagwort-Archive: Forsys Metals

Nach der Hiobsbotschaft: Meinungen zur vertagten Übernahme von Forsys Metals

Zweifel bleiben: Hinter der Forsys-Übernahme steht ein großes FragezeichenDie Verzögerung der Übernahme des Uran-Explorers Forsys Metals durch die belgische George-Forrest-International-Gruppe (GFI) hat unter Forsys-Anteilseignern für Bestürzung gesorgt. Am vergangenen Freitag musste das Unternehmen vermelden, dass man den Stichtag für die Übernahme vom 18. März auf den 31. Juli verschiebt. Als Grund für die Verzögerung wurde die Lage der Weltwirtschaft genannt. Der Aktienkurs brach daraufhin ein und notiert aktuell annähernd 50 Prozent unter dem Angebotspreis von 7 kanadischen Dollar (CAD) je Aktie. Verärgerte Anleger zweifeln nun öffentlich die Bonität von GFI an. Selbst Forsys Metals sei im Falle eines Scheiterns der Übernahme ab Herbst dieses Jahres insolvenzgefährdet – schließlich benötige der Explorer dann eine Kapitalerhöhung. Doch gibt es auch positivere Szenarien. Weiterlesen

Verzögert sich die Übernahme? Um Forsys Metals brodelt die Gerüchteküche (Update)

Wechselbad der Gefühle: Forsys-Aktionäre machen einiges mitDie Aktie von Forsys Metals ist seit zwei Stunden vom Handel ausgesetzt. Vorausgegangen sind der Aussetzung heftige Kursturbulenzen. Die Aktie verlor gestern in Kanada zweistellig, nachdem Gerüchte aufgekommen waren, die geplante Übernahme des Uran-Explorers durch George Forrest International könnte doch noch platzen. Vor 14 Tagen haben die Forsys-Aktionäre eindeutig für die Übernahme votiert, wenige Tage später wurde die Transaktion zudem in Kanada gerichtlich genehmigt. Nun mehren sich Gerüchte, wonach sich die Transaktion verzögern soll. Bislang war seitens beider Unternehmen angedacht, Forsys Metals bis zum 18. März von der Börse zu nehmen und anschließend die Aktionäre auszuzahlen. Weiterlesen

Folgenreicher Tippfehler einer Großbank: Wie ein Mistrade Kleinaktionären günstige Einstiegskurse bescherte

Firmensitz der Royal Bank of Canada in TorontoZahlreichen Aktionären des Uran-Explorers Forsys Metals dürfte gestern vermutlich kurzzeitig das Herz stehen geblieben sein: Die Aktien der Gesellschaft, die bis Mitte März gegen ein Barangebot von sieben kanadischen Dollar (CAD) je Anteilsschein übernommen werden sollen, stürzten im kanadischen Handel zeitweise um dreißig Prozent und wurden anschließend vom Handel ausgesetzt. Zunächst dachten alle Beobachter an ein spätes Scheitern der Übernahme durch George Forrest International. Dann folgte jedoch die Entwarnung. Der Grund für den Kursrutsch war nach Angaben der Börse in Toronto ein so genannter Mistrade: Ein Händler der Royal Bank of Canada soll sich beim Verkauf von Forsys-Aktien vertippt und so statt 3200 Anteilen die hundertfache Anzahl unlimitiert auf den Markt geworfen haben. Weiterlesen

Noch liegt keine offizielle Bestätigung vor: Forsys-Aktionäre sollen Übernahme zugestimmt haben (Update)

Teilnehmern zufolge soll eine große Mehrheit der stimmberechtigten Forsys-Aktionäre auf der heute stattfindenden außerordentlichen Hauptversammlung des kanadischen Uran-Explorers der Übernahme durch Forrest International zugestimmt haben. Eine offizielle Bestätigung durch Forsys Metals liegt allerdings noch nicht vor. Seit Bekanntgabe des Übernahmeangebots Mitte November haben Aktionäre auf diese Entscheidung gewartet. Die gebotenen sieben kanadischen Dollar (CAD) entsprechen aktuell rund 4,35 Euro. Deutsche Aktionäre können mit einer Barauszahlung bis Mitte März rechnen.

Update: Nun ist es offiziell: 99,96 Prozent der Stimmen haben sich für eine Übernahme durch George Forrest International ausgesprochen.

Übernahmen trotz Krise: Kinross kauft Gold-Projekt in Chile

Der jüngste Trend zu Übernahmen im Explorations-Sektor setzt sich weiter fort: Nachdem vor einer Woche bereits der Uran-Explorer Forsys Metals von George Forrest International ein Übernahmeangebot erhalten hatte, verkaufte der Silber- Gold- und Molybdän-Explorer Ovoca Gold gestern sein Vorzeige-Projekt Goltsovoye an JSC Polymetal. Heute vermeldet auch Kinross Gold eine Akquisition. Weiterlesen

50 Prozent über dem heutigen Kurs: George Forrest International übernimmt Uran-Explorer Forsys Metals

Seit einem Monat haben die Aktionäre des Uran-Explorers Forsys Metals auf diese Nachricht gewartet: Die George-Forrest-International-Group übernimmt den kanadischen Explorer für 7 kanadische Dollar (CAD) je Aktie. Dies entspricht aktuell 4,50 Euro. Heute wurde der Handel mit Forsys-Aktien frühzeitig bei 3 Euro eingestellt. Duane Parnham, CEO von Forsys Metals, begrüßt die Transaktion: “Wir glauben, dass dieses Angebot allen Aktionären eine gute Möglichkeit bietet, sofort ein deutliches Aufgeld in bar einzustreichen. Wir empfehlen allen Aktionären im Angesicht der derzeitigen Marktumstände, dieses Angebot anzunehmen.”

Übernahme trotz Krise? Aktie von Forsys Metals signalisiert Torschlusspanik

Die Aktie des in Übernahmeverhandlungen befindlichen Uran-Explorers Forsys Metals erfreut die Anteilseigner heute mit einem deutlichen Kurssprung. Nachdem sich das Papier innerhalb der vergangenen Tage äußerst volatil gezeigt hatte, deutete ein ruhigerer Handelsverlauf gestern bereits auf eine bevorstehende Trendumkehr hin. Momentan notiert die Forsys-Aktie mit einem Plus von rund 15 Prozent bei 2,91 Euro. Weiterlesen

Was bringt das Ressourcen-Update? Canaccord Capital erhöht Kursziel für Forsys Metals

Das kanadische Investmenthaus Canaccord Capital hat das Kursziel für die Aktie von Forsys Metals auf 5,80 kanadische Dollar (CAD) angehoben. Gestern vermeldete Forsys, mit potentiellen Investoren in Verhandlungen über den Verkauf des Unternehmens zu stehen, gab allerdings keine Namen bekannt. Canaccord rechnet damit, dass es sich bei dem Interessenten entweder um den französischen Nuklear-Konzern Areva oder um den britisch-australischen Rohstoffproduzenten Rio Tinto handeln könnte, da beide Unternehmen bereits in Namibia aktiv sind. Weiterlesen

Werden Investoren-Träume wahr? Forsys Metals in Übernahmeverhandlungen

Uran-Explorer Forsys Metals gab soeben bekannt, dass man mit einem potentiellen Käufer der Gesellschaft in Verhandlungen stehe und zu gegebener Zeit Details zu den Verhandlungen verkünden wolle. Seit heute sind die Aktien des in Namibia tätigen Uran-Explorers vom Handels ausgesetzt. Der letzte festgestellte Kurs lag in Frankfurt bei 2,42 Euro. Außerbörslich wird für eine Forsys Aktie bereits bis zu drei Euro geboten. Die Wiederaufnahme des Handels ist für 19.45 Uhr geplant. In welcher Region sich ein mögliches Übernahmeangebot befinden könnte, ist bislang nicht bekannt.

Aktie wieder im RSR-Musterdepot: “Forsys sollte überproportional zulegen können”

RohstoffraketenDer Börsenbrief Rohstoffraketen hat am vergangenen Mittwoch eine erste Position der Aktien des Uran-Explorers Forsys Metals für sein Musterdepot gekauft. Überzeugt hat die Redaktion in erster Linie die große relative Stärke der Aktie innerhalb des schwachen Marktumfeldes der vergangenen Wochen. Weiterhin könne man zumeist gegen Nachmittag größere Käufe am Börsenplatz Frankfurt beobachten. Der Börsenbrief vermutet daher, dass Forsys-Aktien vom liquideren deutschen Markt nach Kanada zurückfließen. Weiterlesen