Schlagwort-Archive: Nobelpreis

Druck vom Nobelpreisträger: Paul Krugman bezichtigt Bundesregierung der “Dummheit”


Der Nobelpreisträger für Wirtschaft, Paul Krugman, reagiert in einem Blogeintrag auf die Kritik von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück an den Konjunkturprogrammen von Gordon Brown und Co. Steinbrück hatte die europäischen Staaten davor gewarnt, sich gegenseitig mit Rettungspaketen zu überbieten und die drohende Schuldenlast für kommende Generationen außer Acht zu lassen. Nach Ansicht von Krugman befindet sich die Weltwirtschaft bereits in einer unvermeidbaren Rezession, die nur mit Hilfe von koordinierter Fiskalpolitik abgemildert werden könne. Die Bundesregierung warte stattdessen weiter ab und verschlimmere so die Auswirkungen der Krise. Diese Haltung der Bundesregierung bezeichnete Krugman als “Dummheit”.


Gedanken von Stephan Heibel: Vom Nobelpreis, staatlicher Intervention und dem nächsten US-Präsidenten

Nobelpreisträger Paul Krugman war stets Bush-KritikerVorgestern hat Paul Krugman den Wirtschaftsnobelpreis erhalten. Krugman ist Professor in Princeton, USA, schreibt gleichzeitig eine ziemlich gute Kolumne für die New York Times. Den Nobelpreis hat Krugman dafür bekommen, dass er gezeigt hat, dass die klassische Wirtschaftstheorie im internationalen Handel ihre Grenzen hat: Nicht immer gewinnt der Standort mit den effizientesten Produktionsbedingungen, stattdessen kann es insbesondere in Ballungsgebieten wie Großstädten individuelle Wünsche nach Diversifikation geben. So können beispielsweise in einer Stadt sowohl der deutsche VW Golf, als auch der japanische Toyota Auris bestehen, obwohl objektiv gesehen vielleicht nur eines der beiden Autos das effizienteste und dadurch beste ist. Weiterlesen