Schlagwort-Archive: Valencia

Heap-Leaching-Verfahren in Namibia? West Australian Minerals plant Ausweitung des Marenica-Uran-Projekts

Die Aktie von West Australian Metals eröffnete den heutigen Handel in Frankfurt mit einer Kurslücke. Der Grund dürfte in einer Meldung über die bevorstehende Ausweitung der Ressourcenschätzung für das Marenica-Uran-Projekt liegen. Marenica befindet sich in Namibia unweit nördlich der Uran-Projekte Trekkopje (Uramin) und Valencia (Forsys Metals) sowie Rio Tintos Rössing-Mine. West Australian Minerals ist zu achzig Prozent an der Liegenschaft beteiligt. Bisher war man bei der australischen Gesellschaft für Marenica lediglich von 16 Millionen Pfund Uranoxid (U3O8) ausgegangen. Nun erwartet man weiteres Explorations-Potential zwischen 17 und 27 Millionen Pfund Uranoxid und möchte diese Daten bis Mitte des Jahres in einer offiziellen JORC-Kalkulation bestätigen. Weiterlesen

Der Börsenbrief ist weiterhin von Forsys Metals überzeugt: So könnte die Valencia-Mine finanziert werden

RohstoffraketenDer Börsenbrief Rohstoffraketen hält die Aktie von Forsys Metals für “offensichtlich unterbewertet”. Da diese Tatsache selbst im Branchenvergleich gegeben sei und Forsys’ Uran-Project Valencia nach Einschätzung einer Studie des Research-Hauses Salman Partners eine der wenigen startklaren Uranliegenschaften ist, bleibt der Börsenbrief bei seiner Empfehlung. Zwar würden die Kosten für den Bau der Valencia-Mine von 223 Millionen kanadischen Dollar (CAD) auf 310 Millionen CAD steigen, doch könne nach wie vor von einem Produktionsstart Mitte 2010 ausgegangen werden. Insgesamt sollen über die Dauer von mindestens elf Jahren 2,9 Millionen Pfund Uran zu Kosten von 41 US-Dollar pro Pfund gefördert werden. Das Kursziel sieht Salman Partners bei 7,60 CAD. Weiterlesen